www.eine-strasse-liest.de

2012: Herzlichen Dank an 57 Lesende WER, 28 Gastgeber WO
und an die Fa. Porsch für einen sehr großen Stapel Stühle.
Spendenbüchsen, zwei Versteigerungen, vier Einzelspenden und eine Glühweinaktion der Wirtschaftsjunioren erbrachten
bis zum 7. Februar 2013 3.563,83 € für das Präventionsprojekt “Mein Körper gehört mir” des Kinderschutzbundes; die Bethestiftung Köln verdoppelte alle  eingegangenen Spenden.

Was die Presse schrieb, lesen Sie hier .

Aus unseren sozialen Netzen erreichten uns diese Tweets:

Schön zu erleben, dass es in unserem "Landeshauptdorf" immer noch reichlich Enthusiasten gibt, die Kultur auf die Beine stellen und Interessenten, die sich, um Kultur zu erleben, auf die Beine machen. Die lesenden Straßen machen Spaß.kfjg

Eine Menschentraube davor, herrliches Lachen drinnen und großer Spaß an Literatur
.....und der Vorleser? Er genießt und schweigt ... später. Wunderbar!!!
ejpensw

“was ist das: im stillen schwerin in der münz- und puschkinstrasse am nachmittag des zweiten novembersamstags? da laufen viele an literatur interessierte damen, die nichts kaufen, aber zuhören und etwas spenden wollen, mit einem programm von geschäft zu geschäft und setzen sich still hin? eine strasse liest. finde ich gut!” hschrifts

Karl Stülpner - Wildschütz aus dem Erzgebirge - belagerte nicht nur Burg Scharfenstein, auch die Schweriner Alte Münze zu Eine Straße liest. mwjihkn

Vorleser ohne Raum sucht Publikum ohne Programm. Bringe noch 4 mit. In 5 Minuten? OK! Improvisationstalent von Vorteil. Theologisch geht nicht, wird lustig!
omfbszh

“Helmut Holter (Linkspartei) liest im Weinhaus aus einem Roman vor, der in der DDR nicht erscheinen durfte. Gemütliche Vergangenheitsbewältigung.” ffazp

Stolze Gastgeber 2012  c Reinhard Klawitter dockomp

"Eine Straße liest..." Nr. 9 am 10. November 2012

Motto 2012: › Märchenhaftes › Wuppertal...
200 Jahre Grimms Hausmärchen
25 Jahre Städtepartnerschaft Schwerin - Wuppertal

Persönlichkeiten aus Schwerin und Umgebung lesen
› aus eigenen Werken oder Lieblingsbüchern
› unter dem Doppelmotto › Märchenhaftes › Wuppertal...
nicht nur aus dem ersten deutschen Märchenbuch,
sondern allerlei Fabelhaftes und auch Allerlei zu Partnerschaften.

Organisatoren: Ulrika Pohl, Klaus Bieligk und Peter Kuhlmann 

Lesungen und Versteigerung zu Gunsten des
Präventionsprojektes "Mein Körper gehört mir"
des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. (DKSB)

Die Bethestiftung verdoppelt das Ergebnis des Tages und der
nächsten drei Monate.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
PROGRAMM 2012
(Stand: 08.11.2012):

14.00 Uhr

› Raum für Gesundheit | Schwester Cornelia Bührle | Leiterin des Erzbischöflichen Amtes Schwerin | Dr. Beatrix von Weizsäcker "Ist da jemand  - Gott und meine Zweifel".
› FORMENREICH | Edgar Hummelsheim | Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Schwerin | Daniel Brühl "Das ist mein Barcelona!".
› DIE FILZ- U. TEXTILWERKSTATT / DIE KÜCHE | Helga Schubert | Schriftstellerin | * Das Märchen vom Huuhuu
› Freiraum 26 | Marita Schwabe | Leiterin Kulturbüro Schwerin | Susanne Reinke "Rache am Chef" - die unterschätzte Macht der Mitarbeiter
› BierPostAmt | Jana Graur | Autorin | * "Der weite Weg nach Hause, gefangen in Usbekistan".
› Außergewöhnlich | Andreas Lembcke | Schauspieler | Was fiel von meinem PoeTisch?
› BrioBri | Thomas Naedler | Hörfunkjournalist, Texter |* "Mein Leben als Hausmeister".
› BLUMENhaus Scheffel | Michael Schneider | ehem. Zoodirektor | Thomas Merton "Sinfonie für einen Seevogel".
› Das Kontor | Heidrun Hamann | Leiterin Stadtbibliothek |  Markus Reiter: Dumm 3.0 - Wie Twitter, Blogs und Networks unsere Kultur bedrohen
› Suppenstube | Herr Ivalo | Leseprojekt Ministerium für Satz Bau und Zeichen |* Texte aus eigener Feder und mitten aus dem Leben
 

15.00 Uhr
› Zum Wohlfühlen… | Susanne Herweg | Regierungsdirektorin i.R., Stadtvertreterin | Joachim Fuchsberger "Altwerden ist nichts für Feiglinge"
› Raum für Gesundheit |
Helga Schubert | Schriftstellerin | * Das Märchen von den glücklichen traurigen MENSCHEN
                                       Hermann Beste | Bischof i.R. | ist leider erkrankt
› FORMENREICH | Katrin Sobotha-Heidelk | Pressedokumentarin | * Märchenkongress
› DIE FILZ- U. TEXTILWERKSTATT / DIE KÜCHE | Heidelore Rumler | Pensionärin | * "Mit Fieting up Reisen".
› Alte Münze | Dirk Martens | Makler **| "Vergessene Märchen deutscher Dichter und Erzähler"
› de Klockenschauster | Ines Krakow | Pädagogin | Marie-Sabine Roger "Das Labyrinth der Wörter".
› KiTa Rappelkiste | Manuela Schwesig | Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales | Das Lieblingsmärchen der Rappelkiste-Kinder
› BierPostAmt | Dr. Rüdiger Karwath | ärztlicher Direktor Helios Kliniken | Michail Bulgakow "Arztgeschichten"
› Idee + Werkstatt | Prof. Hubert Piatkowski & Dr. med. Joachim Piatkowski | Kinderbuchautor | Niederdeutsche Lesung & Gesang
› 1. Mecklenburgische Porzellanmanufaktur | Hinrich Hamer | Schriftsteller | * "Aus meiner Biografie".
› BrioBri | S
usan Lewin | Poesie- und Ergotherapeutin | "Lichtessenzen"
› FORMOST im BlumenHAUS Scheffel | Liane Römer | Initiatorin LIteraturSTAmmtisch | Heimo Schwilk "Hermann Hesse. Das Leben des Glasperlenspielers"
 

16.00 Uhr
› Weinhaus Wöhler | Manuela Schwesig | Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales | Jostein Gaarder "Das Orangenmädchen".
› FORMENREICH | Tino Bittner | Bildender Künstler | Künstlerbriefe
› SCHOOP. DESIGN | Dörthe Graner | Journalistin | Axel Hacke "Deutschlandalbum".
› Alte Münze | Sebastian Bobinski | Rechtsanwalt** | "In Schlucken zwei Spechte", Harry Rowohlt erzählt Ralf Sotschek sein Leben von der Wiege bis zur Biege
› de Klockenschauster | Frank Pergande | Redakteur der FAZ |* "Ich küsse deinen Cupidobogen" – Gedichte
› KiTa Rappelkiste | Margrit Wischnewski | Puppenspielerin | Frau Holle
› DIE FILZ- U. TEXTILWERKSTATT / DIE KÜCHE | Christian Seiffert | Sprecherzieher / Lehrwerksautor | "Wunder und Wünsche" kurze Texte verschiedener Autoren
› noch mehr Freiraum  | Die Freiräumer | Theatergruppe | mit ihrem aktuellen Programm: VETO
› Brautsalon "Am Dom" | Dagmar Dark-Ringstorff | Pantomimin | Mascha Kaléko "In meinen Träumen läutet ein Sturm"
› Das Kontor | Dr. Michael Jungrichter | Vorsitzender der Theaterfreunde Schwerin | "Struwwelpeter" – klassisch und modern
› BLUMENhaus Scheffel | Liane Römer | Initiatorin LIteraturSTAmmtisch | Heinrich Satter "Weder Engel noch Teufel".
› Bärenland | Karl-August Puls | Oberstudienrat i. R. | * "Mein Leben am Kreuzweg".
› SALON MEPHISTO | Christiane Lazarus | Personalleiterin | John Boyne "Der Junge im gestreiften Pyjama".
› Außergewöhnlich | Brigitte Peters | Schauspielerin | In meiner Mappe lag da noch

17.00 Uhr
› Zum Wohlfühlen… | Dr. Wolf Karge | Autor, Publizist, Museumsberater | Phillip Otto Runge "Die Geschichte vom Fischer un sin Frau"
› Weinhaus Wöhler | Klaus Bieligk, Schauspieler | David Foster Wallace: Das hier ist Wasser
|
› FORMENREICH | Dirk Heyden | Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Schwerin | Jennifer Egan "Der größere Teil der Welt".
› Alte Münze | Marcus Nürnberger | MA IHK zu Schwerin **| Karl Sewart: "Karl Stülpner - Die Geschichte des erzgebirgischen Wildschützen".
› de Klockenschauster | Thomas Thierfelder | Theologe, Graphiker |* "aus der deutschstunde"
› KiTa Rappelkiste | "Die Nasen" | Klinikclowns | Rotkäppchen und der Wolf – clownesk bearbeitet
› SCHOOP. DESIGN | Dörthe Graner | Journalistin | Francois Lelord "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück".
› noch mehr Freiraum | Andreas R. Fritz-Bleßmann (Autor) & Michael Schmal (Buchhändler) | Axel Hacke "Der kleine König" – szenische Lesung
› Freiraum 26 | Jutta Schlott | Schriftstellerin | * "Blauer Mond September" Tagebuch aus der Mecklenburgischen Schweiz
› BrioBri | Ilka Heber | Mitarbeiterin Marketing| Heinz Erhardt "Ein Nasshorn und ein Trockenhorn"
› Brautsalon "Am Dom" | Dr. Ditte Clemens | Schriftstellerin |* "Schiwa Schmalitzki, die schreckliche Seejungfrau aus Schwerin".
› Das Kontor | Ernst-Jürgen Walberg | Journalist | noch mehr LORIOT
› Idee+Werkstatt | Brigitte Peters | Schauspielerin | Das Loch im Vorhang
› 1. Mecklenburgische Porzellanmanufaktur | Margrit Wischnewski | Puppenspielerin | Grimmige Märchen – gelesen und kommentiert
› RAe Kuphal.Schön | Armin Lessel | Richter | Grimmsche Märchen
› FORMOST – Münzstraße | Susanne Herweg | Regierungsdirektorin i.R., Stadtvertreterin | Helmut Schmidt / Giovanni di Lorenzo "Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt".

18.00 Uhr
› BILDERmacher | Horst Rehberg | Schauspieler | "Lyrische Hausapotheke" Gedichte von Erich Kästner
› Weinhaus Wöhler | Silke Gajek | 3. Vizepräsidentin des Landtages MV | Märchen meiner Kindheit aus Rumänien und Italien
› RAe Kuphal.Schön | Klaus Lemke | Stadtvertreter | Harald Martenstein "Ansichten eines Hausschweins".
› Freiraum 26 | Günther Leymann | "Botschafter von Syldavien" | Gedichte und Balladen
› Brautsalon "Am Dom" | Karin Gustmann | Journalistin | Klaus Mann "Mephisto".
› Gelbgießerei | Andre Kuchenbecker | Moderator | Gert Prokop "Wer stiehlt schon Unterschenkel".
› Das Kontor | Joachim (Intendant) & Christoph (Journalist) Kümmritz | Wenn der Vater mit dem Sohne
› ZDF-Landesstudio | Sylvia & Andreas Bleßmann-Fritz | Journalistin / Autor | "erdachte" Märchen und Sagen aus Mecklenburg-Vorpommern

19.00 Uhr
› Weinhaus Wöhler | Helmut Holter | Fraktionsvorsitzender im Landtag M-V | Werner Bräuning "Rummelplatz".
› Brautsalon "Am Dom" | Dr. Armin Jäger | Präsident DLRG M-V | Werner Bergengruen "Die Feuerprobe".
› Galerie Blickwinkel | Margrit Wischnewski | Puppenspielerin | Grimmigere Märchen – gelesen und grimmiger kommentiert

20.00 Uhr
› Das KONTOR | Versteigerung aus erster und zweiter Hand mit Klaus Bieligk

› *  Texte ohne Autorenangabe stammen in der Regel vom Lesenden selbst.     ** Wirtschaftsjunioren Schwerin

Der Programmflyer für "Eine Straße liest - 2012" (Stand: 29. Oktober 2012)

Hinweis: Zum Anschauen oder Herunterladen. Einfach das Symbol anklicken und die Adobe® PDF-Datei anschauen oder aber mit der rechten Maustaste anklicken, in dem sich öffnenden Menü "Ziel speichern unter..." auswählen und einen entsprechenden Dateiordner angeben, in dem Sie die Datei speichern wollen.
 

© Grafik - 2012 by Herb.Weisrock